Die 1982 gegründeten Harlekinos sind mit ihren 20 Mitgliedern eine eher kleine Truppe. Was aber an Quantität fehlt, wird dafür mit Qualität kompensiert. Denn der Begriff einer «Gugge» reicht hier nicht aus um den kleinen aber feinen Verein zu beschreiben.

HarlekinosWas eine Guggenmusik auszeichnet: laute Musik, lachende Gesichter, Fasnacht, falsche Töne und einiges mehr. Die Harlekinos werden nichts von dem abstreiten, aber sie schaffen es dem Ganzen zusätzlich eine eigene Note zu verpassen. Viel Herzblut und Arbeit stecken die Mitglieder in die wöchentlichen Proben, das Nähen der Kostüme, das Arrangieren der Musikstücke – wobei sich übrigens meist Leute aus den eigenen Reihen auszeichnen — und in die Aufgaben innerhalb des Vereins. Da wird selbst das gemeinsame Schminken vor den Auftritten zum Ereignis.

In der fünften Jahreszeit soll der Kälte und der Tristheit der Garaus gemacht werden und das schaffen die Harlekinos stets mit einer guten Portion Humor und Gelassenheit. Eine Frage, die innerhalb der Truppe oft gestellt wird, nämlich was wichtiger sei: die Musik oder die Geselligkeit, lässt sich nicht einfach so beantworten, denn beides ist für alle Mitglieder von grosser Bedeutung.

Auf die Musikauswahl wird grossen Wert gelegt. So spielen die Harlekinos Stücke wie «Bei mir bist du schön» oder «Mackie Messer» aus der Dreigroschenoper von Brecht. Beides Lieder, die für eine Guggenmusik eher untypisch sind und genau das zeichnet die Harlekinos aus. Aber auch Lieder wie «Down by the Riverside» oder «Hemmige» von Mani Matter fehlen nicht im Repertoire. Die Arrangements sind vielfältig und manchmal auch nicht ganz einfach zu spielen. Doch der Lohn der grossen Arbeit während den Proben macht sich durchaus bezahlt, denn musikalisch wachsen die Harlekinos oft über den Status einer Guggenmusik hinaus.

Harlekinos — go, go, go!

Für die Harlekinos beginnt die närrische Zeit am Martinstag, dem 11.11., und hört erst am 10.11. des darauffolgenden Jahres wieder auf, denn die Fasnacht an sich ist nur das Sahnehäubchen. So treffen sich die Mitglieder stets auch unter dem Jahr zu gemeinsamen Anlässen, die mit der Fasnacht selbst gar nicht so viel zu tun haben.

Während der Fasnacht legt der Verein grossen Wert darauf, auch ausserhalb der Region zu spielen. So waren die Harlekinos schon in der ganzen Schweiz unterwegs. Gerade in der Romandie sind sie gern gesehene Gäste, wo sie auch schon manchen Preis abgeräumt haben. Die Begründungen waren jeweils nicht nur das musikalische Können, sondern auch das Gesamtbild, denn die Harlekinos sind bekannt dafür aus jedem Auftritt einen Heidenspass zu machen. Jedes einzelne Mitglied trägt zum Gesamten bei, hoffen wir also auch in Zukunft auf viele unternehmungslustige, gesellige, musikalische und fröhliche Genossen bei den Harlekinos.