Versuch mobil zu sein

Von | Allgemein, Fasnacht | 4 Kommentare

Heute will ich mal etwas Neues versuchen. Ich habe die Software des Blogs erneuert und dabei herausgefunden, dass es dazu ein Programm gibt, das es mir erlaubt den Blog mit meinem Handy zu füttern. Und das probiere ich momentan aus.
Es ist etwas umständlich mit einem Finger auf der kleinen Tastatur zu Schreiben, darum wird dieser Eintrag wohl eher kürzer. Aber es geht! Und wenn ich es jetzt noch schaffe ein Bild einzufügen, dann wäre diese Möglichkeit des Blogens durchaus etwas für die Fasnacht.
Wieso? Es wäre eine Möglichkeit euch liebe Leserinnen und Leser während der Fasnacht mit Eindrücken – in Wort und Bild – von unseren Auswärtsauftritten zu versorgen. Quasi live. Wie wäre das?

Gruss Butch

PS: Es scheint zu klappen mit dem Bild. Die Gestaltungsmöglichkeiten des Blogs sind auf dem Handy eingeschränkt, ich bin selber gespannt, wie der Blog aussieht, wenn er hochgeladen ist. Das Bild ist übrigens ein alter Versuch mit einem mobilen Malprogramm und wird hier nur zu Versuchszwecken eingefügt. Es hat weder einen tieferen Sinn noch einen richtigen Zusammenhang mit diesem Eintrag. 😉

Analogik – oder Harlekinos gesampelt

Von | Allgemein | 4 Kommentare

Am Wochenende habe ich eine neue Band kennengelernt. „Analogik“ sind aus Dänemark und spielen irgendeine Art von Balkan-Gipsy-Disco-Elektro-Hip-Hop-Pop. Schwer einzuordnen. Auf einem österreichischen Blog fand ich folgende Beschreibung, die für mich sehr gut passt: „Analogik ist Balkan-Elektro-Jazz mit zerbeulten Bläsern, zerkratzten LPs, dänisch-deutsch-englischem Rap und viel Haaren im Gesicht. Schwer definierbar, einfach anhören.“

Warum schreibe ich über diese Band? Weil mir der erfrischend andere Sound gefällt? Ja! Weil sie definitiv nach Fasnacht aussehen – siehe Bild links? Ja, klar! Den eigentlichen Grund findet ihr heraus, wenn ihr auf die MySpace-Seite von Analogik geht und im Player das Lied „Farligt Monster“ (dt. Gefährliche Monster) anhört. Die besitzen doch die Unverfrorenheit eines unserer Lieder zu sampeln. 🙂

Hört rein und findet raus welches. Kleiner Tipp: Es ist eines unserer neuen Lieder, wer uns am vergangenen Samstag an der Hüülernight gehört hat, weiss wovon ich spreche. Wer das Stück noch nicht kennt, muss nach Eschenbach reisen, wo wir das nächste Mal auftreten und das Stück mit Sicherheit wieder spielen. Tja, das es eines der neuen Lieder ist, werden es Analogik wohl auch nicht von uns gesampelt haben – Aufnahmen von uns gibt es noch keine. 🙁 Ich fand es trotzdem lustig, als ich „Farligt Monster“ zum ersten Mal gehört habe.

Gruss Butch

Link:
www.myspace.com/analogikofdk

Surfen im Netz

Von | Allgemein | Keine Kommentare

Ab und zu soll es ja vorkommen, dass man sich beim Surfen im weltweiten Netz verliert. Das geht auch mir so und es ist nicht immer schlecht. Man kann da interessante Dinge finden. So geschehen letzte Woche.
Cuba Bar and Lounge

Ich wollte einen Termin bestätigen und bin ins Netz gegangen – im warsten Sinn des Wortes. Beim suchen nach dem Seenachtfest 2009 in Rapperswil bin ich auf eine Seite mit Fotos von vergangenen Senachtfestern gestossen und da habe ich doch tatsächlich ein Bild aus unserer „Cuba Bar and Lounge“ gefunden. Warum ist das interessant? Wir betreiben am kommenden Seenachtfest wieder einmal unser allseits bekannte Bar. Alle Fans von feinen Caipis und oder Zigarren können sich auf den August freuen. Es gibt sie wieder – die beliebten Harle-Caipis.

PS: Zuerst kommt natürlich noch die Zeit, in der wir primär aktiv sind – DIE FASNACHT!! Mit dem ersten Auftritt an der „Hüülernight“ am kommenden Samstag.

PPS: Das Bild folgt, sobald diese Funktion des Blogs wieder funktioniert. Ich weiss nicht, was im Moment nicht geht. 🙂

PPPS: Jetzt hat es geklappt mit dem Bild. Jupi!!!!

Neues Kostüm?

Von | Allgemein | Keine Kommentare

Neues Kostüm?

Wie sich der geneigte Leser gut vorstellen kann, ist die Zeit vom Spätsommer bis zum neuen Jahr eine Zeit der Vorbereitung für eine Guggenmusik. Neue Lieder werden arrangiert und geprobt, das Programm für die kommende Fasnacht wird auf die Beine gestellt, eine neue Pinidee wird ausgeheckt – und ein neues Kostüm wird entworfen.

Nicht für die kommende Fasnacht, da haben wir nochmals unser schönes Kostüm in Grün mit schwarz-weissen Streifen. Aber auch die Vorbereitung auf die Saison 2010 hat bereits begonnen, beispielsweise in der Kostümkommission, die sich schon Gedanken zu unserem neuen Outfit macht. Kurz vor dem Jahreswechsel haben wir uns hingesetzt und begonnen, einen ersten Prototypen zu nähen. Von diesem Nähanlass stammen die beiden Bilder in diesem Blog.

Neues Kostüm?

Wer jetzt allerdings denkt, er könne sich die beiden Bilder genau ansehen und wisse dann, wie die Harlekinos im Jahr 2010 unterwegs sind, hat sich leider getäuscht. Ähnlich die die Automobilindustrie mit ihren „Erlkönigen“, haben auch wir unseren Prototypen für die Fotos verfälscht, so dass sich nicht mehr viel erkennen lässt. Aber die Phantasie anregend können die Bilder durchaus sein. Wer weiss, was die Leser alles aus den Bildern heraus lesen.

Stellt doch die Skizzen eurer Ideen als Kommentar auf diesen Blog und in einem Jahr werden wir sehen, wer mit seiner Idee der unseren am nächsten gekommen ist. Vielleicht gibt es dann ja sogar noch ein kleines Preischen, wer weiss?

Alle, die auf unser neues Kostüm gespannt sind, müssen leider warten. Die Harlekinos werden ihr neues Kostüm zum ersten Mal im Januar oder Februar 2010 ausführen. Bis dahin ist das Kostüm geheim, was auch immer für Bilder auftauchen mögen! 🙂

Prosit Neujahr!

Von | Allgemein, Fasnacht | Keine Kommentare

Prosit Neujahr!

Das Jahr 2009 ist gekommen. Und damit ist auch die nächste Fasnachtssaison näher gerückt. Ich freue mich, dass die Zeit der Proben – wir haben noch ein paar Proben und den Probesonntag zum Schleifen – ein Ende findet und wir das tun können, was wir eigentlich wollen: an der Fasnacht Musik machen und unsere Zuhörer damit erfreuen.
Lasst uns in diesem Sinne auf das neue Jahr anstossen. Im Namen aller Harlekinos wünsche ich: Prosit Neujahr!