Die Harlekinos im neuen Stadtmagazin

Von | Fasnacht | Keine Kommentare

Harlekinos am Monsterkonzert 2008Wer gestern das neue Stadtmagazin durchgeblättert hat, ist sicher auf die Artikel zur Fasnacht in Rapperswil und Jona gestossen. Ist euch aber auch aufgefallen, dass wir Harlekinos sogar auf zwei Fotos verewigt sind?

Das erste Bild ist vom letztjährigen Monsterkonzert und man sieht im linken unteren Bildausschnitt unsere Posaunistinnen.

Harlekinos am Geissebei 2008Das zweite Bild ist vom vergangenen Geissebei. Wir Harlekinos sind in Aktion zusammen mit den Vögeln und den Schlosshüülern. Das war anlässlich eines speziellen Monsterkonzerts, an dem jede Gugge eines ihrer Lieder angespielt hat und alle anderen versucht haben mitzutun. War eine witzige Erfahrung und hat auch ganz gut geklappt.

http://www.stadtmagazin-rj.ch –> Auf den Link „Aktuell“ klicken
http://www.voegel.ch
http://www.schlosshuuler.ch

Als Baron Samedi in Uznach

Von | Allgemein, Fasnacht | Keine Kommentare

Ich war gestern in Uznach am Umzug. Ganz anonym als Baron Samedi verkleidet, ohne meine Sousi, einfach nur zum Zuhören. Es hat Spass gemacht nur mal zu hören ohne selber spielen zu müssen. Und natürlich zu Sehen. Inspirationen zu holen so zu sagen.
Es hatte tolle Guggen, was das Kostüm betrifft, aber auch was die Musik angeht habe ich Ideen mit nach Hause genommen. Eine Idee hat mir ganz gut gefallen. Sie würde das Problem lösen, dass wir Sousis am Umzug, wo wir bekannter Massen ganz hinten mitlaufen unsere Sizi auch sehen würden und uns nicht nur auf unser fabelhaftes Gehör verlassen müssten. Vergleicht dazu das untenstehende Foto.
Für uns geht es spielenderweise am kommenden Samstag in Eschenbach los. Ich freue mich wie ein kleines Kind. Wer sich nicht mehr bis Rapperswil gedulden kann, soll doch am Wochenende nach Eschenbach pilgern und uns da anhören, wir freuen uns auf bekanntes Publikum.

Gruss Butch

Surfen im Netz II

Von | Allgemein | 4 Kommentare

Printscreen Fasnachts-TV Top 10Surfen im Netz zum Zweiten. Allerdings bin ich nicht selber auf die Seite gestossen, ich verdanke den Hinweis unserem Mitgugger Herbië.

Im Grossen und Ganzen hält sich der Informationsgehalt der Seite fasnachts-tv in Grenzen. Die filmen an der Fasnacht und laden dann ihre Videos aufs Netz und verkaufen sie auf DVD. So weit so gut. Auch Videos von den Harlekinos haben sie in ihrer Sammlung –> vergleiche dazu unsere Startseite harlekinos.ch.

Printscreen Fasnachts-TV VotingWenn man sich aber ein bisschen durch die Seite klickt wird es spannend. So sieht man zum Beispiel, dass unser Video im letzten Jahr in die Top 10 der meistgeschauten Videos gekommen ist. Oder man findet raus, dass aus den 25 meistgeschauten Guggenmusiken bis zum 21. März 2009 die beste ausgewählt werden kann. Hier stehen wir zur Zeit mit 5.48% der Stimmen nicht so gut da. Aber das kann sich ja noch ändern, wenn alle Leserinnen und Leser dieses Blogs für uns abstimmen.

Gruss Butch

Zum Voting: hier klicken!

Zu den Top 10: hier klicken!

Versuch mobil zu sein

Von | Allgemein, Fasnacht | 4 Kommentare

Heute will ich mal etwas Neues versuchen. Ich habe die Software des Blogs erneuert und dabei herausgefunden, dass es dazu ein Programm gibt, das es mir erlaubt den Blog mit meinem Handy zu füttern. Und das probiere ich momentan aus.
Es ist etwas umständlich mit einem Finger auf der kleinen Tastatur zu Schreiben, darum wird dieser Eintrag wohl eher kürzer. Aber es geht! Und wenn ich es jetzt noch schaffe ein Bild einzufügen, dann wäre diese Möglichkeit des Blogens durchaus etwas für die Fasnacht.
Wieso? Es wäre eine Möglichkeit euch liebe Leserinnen und Leser während der Fasnacht mit Eindrücken – in Wort und Bild – von unseren Auswärtsauftritten zu versorgen. Quasi live. Wie wäre das?

Gruss Butch

PS: Es scheint zu klappen mit dem Bild. Die Gestaltungsmöglichkeiten des Blogs sind auf dem Handy eingeschränkt, ich bin selber gespannt, wie der Blog aussieht, wenn er hochgeladen ist. Das Bild ist übrigens ein alter Versuch mit einem mobilen Malprogramm und wird hier nur zu Versuchszwecken eingefügt. Es hat weder einen tieferen Sinn noch einen richtigen Zusammenhang mit diesem Eintrag. 😉

Analogik – oder Harlekinos gesampelt

Von | Allgemein | 4 Kommentare

Am Wochenende habe ich eine neue Band kennengelernt. „Analogik“ sind aus Dänemark und spielen irgendeine Art von Balkan-Gipsy-Disco-Elektro-Hip-Hop-Pop. Schwer einzuordnen. Auf einem österreichischen Blog fand ich folgende Beschreibung, die für mich sehr gut passt: „Analogik ist Balkan-Elektro-Jazz mit zerbeulten Bläsern, zerkratzten LPs, dänisch-deutsch-englischem Rap und viel Haaren im Gesicht. Schwer definierbar, einfach anhören.“

Warum schreibe ich über diese Band? Weil mir der erfrischend andere Sound gefällt? Ja! Weil sie definitiv nach Fasnacht aussehen – siehe Bild links? Ja, klar! Den eigentlichen Grund findet ihr heraus, wenn ihr auf die MySpace-Seite von Analogik geht und im Player das Lied „Farligt Monster“ (dt. Gefährliche Monster) anhört. Die besitzen doch die Unverfrorenheit eines unserer Lieder zu sampeln. 🙂

Hört rein und findet raus welches. Kleiner Tipp: Es ist eines unserer neuen Lieder, wer uns am vergangenen Samstag an der Hüülernight gehört hat, weiss wovon ich spreche. Wer das Stück noch nicht kennt, muss nach Eschenbach reisen, wo wir das nächste Mal auftreten und das Stück mit Sicherheit wieder spielen. Tja, das es eines der neuen Lieder ist, werden es Analogik wohl auch nicht von uns gesampelt haben – Aufnahmen von uns gibt es noch keine. 🙁 Ich fand es trotzdem lustig, als ich „Farligt Monster“ zum ersten Mal gehört habe.

Gruss Butch

Link:
www.myspace.com/analogikofdk