Feiern mit Ehemaligen oder Jubiläum mal anders

Begleitung am Rapperswiler UmzugWem sind sie nicht aufgefallen – die bunten Gestalten, klein und gross, die am Rapperswiler Umzug zwischen und gelb-schwarzen Harlekinos mitgelaufen sind. Es ist nicht so, dass wir zu wenig Kostüme hätten, meistens geht es auf. Das hatte einen ganz anderen Grund. Die Harlekinos sind in diesem Jahr 25 geworden! Und darum haben wir unsere Alt-Harlekinos angefragt, ob sie nicht mit uns unseren Jubiläumsumzug absolvieren wollen.
So hat sich doch eine Gruppe von etwa zehn zusätzlichen Musikern am Sonntag zu uns gesellt und wir haben gemeinsam unsere alten Stücke gespielt. Das Lied, das wir schon am längsten im Programm haben ist der „Chur 1“, den wir seit 22 Jahren spielen. Und das sagt doch einiges über das tolle Arrangement von Hanna aus. Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die vielen Kinder, die mit uns mitgelaufen sind. Das war schon fast wie in den guten alten Zeiten als die Harlekinos noch eine Familiengugge waren. Roli hat mir anvertraut, dass seine Kinder sich schon die ganze Woche auf den Umzug gefreut haben und novh viel nervöser gewesen seien als er, der seine seit einigen Jahren nicht mehr benutzte Klarinette hervorgenommen und sie wieder einmal gespielt hat.
Übrigens ist der letzte ehemalige Harlekin gerade zum Start des Umzugs aufgetaucht und hätte ich nicht noch Probleme gehabt, mein Sousaphon über meine Maske zu ziehen, hätte er uns verpasst. Da war er früher auch nicht anders. Es schein ihm aber gefallen zu haben, denn er war bis Abends um zehn noch mit uns unterwegs.
Ich habe mich total über diese Aktion gefreut und möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen ehemaligen Harlekinas und Harlekinos bedanken, die ihre Kostüme hervorgenommen, ihre Kinder und oder Instrumente gepackt und mit uns mitgemacht haben. DANKE, es war eine lässige Sache.

Gruss Butch

PS: Weiteres über unser Jubiläum und das grosse Fest im Mai erfährt der geneigte Leser auf unserer Homepage.

Mittwoch, 14. Februar 2007